Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht      English

Museen der Stadt Zella-Mehlis

Willkommen

Willkommen

Neuigkeiten

200 Jahre Fahrrad

12.06.2017

Fahrradausstellung im Stadtmuseum

Heute vor 200 Jahren, am 12. Juni 1817, fuhr Karl Drais erstmals auf einer Laufmaschine (Draisine) durch Mannheim (Baden-Württemberg), dieses Gefährt gilt als die Urform des Fahrrades. Was zunächst belächelt wurde entwickelte sich schließlich zu einer Erfolgsgeschichte, an der auch unsere Region großen Anteil hatte. So versah Heinrich Mylius aus Themar um 1845 das Laufrad mit Tretkurbeln, das Original befindet sich im dortigen Heimatmuseum.

TretkurbelfahrradEin ähnliches Fahrrad aus Zella-Mehlis, angefertigt um 1865 von einem unbekannten Meister, ist auch in der Dauerausstellung unseres Stadtmuseums in der Beschußanstalt zu bewundern!

Die industrielle Fertigung von Fahrrädern begann in Zella St. Blasii im Jahre 1894. Als einer der Ersten machte die Gewehr- und Fahrradfabrik Friedrich Langenhan mit ihrem „Meteor"-Fahrrad auch über die Region hinaus auf sich aufmerksam. Zwei Jahre später, im Jahre 1896, gründete der Zellaer Industrielle Heinrich Ehrhardt die Fahrzeugfabrik Eisenach, deren Betätigungsfeld u.a. auch in der Herstellung von Fahrrädern bestand.

Werbung Meteor FahrräderEinfach in der Handhabung und vergleichsweise preiswert entwickelte sich das Fahrrad zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem der beliebtesten Fortbewegungsmittel und Sportgerät. Um an diesem Erfolg teilhaben zu können entstanden zu jener Zeit in Zella und Mehlis etliche kleine Firmen, die die Herstellung von Fahrrädern als Haupt- oder Nebenfertigung betrieben. So konnten bisher über 20 örtliche Fahrradmarken nachgewiesen werden. Meist handelte es sich dabei um Hersteller, die angekaufte Komponenten zu Fahrrädern montierten und diese dann unter einem eigenen Markennamen verkauften. Infolge eines sich bald einstellenden Überangebotes an Fahrrädern war diesen Firmen meist keine lange Existenz beschieden. Die einzige wirklich beständige und bis zum Zweiten Weltkrieg ununterbrochen tätige Fahrradfabrik blieb die Firma Langenhan.


Viele meinen, nachdem sie ein Stadt- oder Heimatmuseum besucht haben, kennen sie alle, weil sie sich oft ähneln ... unsere Museen sind anders!
Kommen Sie uns besuchen und Sie werden überrascht sein, wie ein Museum sein kann, klar gegliedert, informativ, interessant gestaltet ... und Sie werden dann wissen, was die Welt ohne Zella-Mehlis wäre – undenkbar! Begeben Sie sich auf eine 360° Panorama-Tour » durch unsere Museen!
Zella-Mehlis ist reich an Geschichte!
Erfahren Sie in den beiden Museen, Stadtmuseum in der Beschußanstalt » und Technisches Museum Gesenkschmiede », mehr über die Vergangenheit der Stadt, über deren Berühmtheiten, über Erfindungen, sportliche sowie technische Besonderheiten und lernen Sie Zella-Mehlis von einer anderen Seite kennen!
Sie finden uns auch auf Facebook!
 

 

Termine

<< August 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  
 
Veranstaltungen Gesenkschmiede 2017

Ausstellungen

Plakat

Plakat

Partner

Zella-Mehlis

Erlebnispark Meeresaquarium

Explorata Mitmachwelt

Galerie im Bürgerhaus

Schmieden in der Gesenkschmiede

360° Panorama-Tour!

Stadtmuseum in der Beschußanstalt
Panorama

Virtueller Rundgang »
(Voraussetzung: Adobe Flashplayer)

Technisches Museum Gesenkschmiede
Panorama

Virtueller Rundgang »
(Voraussetzung: Adobe Flashplayer)

 

 

Öffnungszeiten

Stadtmuseum in der Beschußanstalt
Technisches Museum Gesenkschmiede

Montag - Freitag
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
(letzter Einlass 16:30 Uhr)

Samstag, Sonntag und Feiertage
10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
(letzter Einlass 15:30 Uhr)

Montag - Freitag
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
(letzter Einlass 16:30 Uhr)

Samstag, Sonntag und Feiertage
10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
(letzter Einlass 15:30 Uhr)

An vier Tagen bleiben die Museen geschlossen:
Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heilig Abend und Silvester.
Seitenanfang