Willkommen

Neuigkeiten

Einmal selbst am Schmiedefeuer stehen!

07.03.2017

 

Im Rahmen ihrer Klassenfahrt hat die Klasse 4a der Staatlichen Grundschule „Am Hainich“ (Behringen, Wartburgkreis) heute Vormittag das Technische Museum Gesenkschmiede besucht.

Eine kurzweilige Führung mit vielen Informationen und Fakten rund um das Gebäude gab Herr Frank Eiselt den im Schullandheim am Lerchenberg untergebrachten Kindern. Unter anderem berichtete er über die Geschichte des Schmiedens und über das ursprüngliche Sägewerk in der Einrichtung sowie über die Funktionsweisen der verschiedenen Maschinen wie am Beispiel eines Brettfallhammers.

Übrigens - einer der Brettfallhämmer gilt als ältester Deutschlands, der Größte hat 16 Tonnen Eigengewicht und über vier Meter Höhe. Dann hatte Herr Eisel noch ein besonderes Erlebnis für die neun- bis zehnjährigen Schüler geplant: sie durften am Schmiedefeuer selbst einmal glühenden Stahl formen und anschließend den eigens hergestellten Fleischerhaken mit nach Hause nehmen. Was für ein Erlebnis!

Wir wünschen den Kindern und ihren beiden Betreuern noch eine aufregende Woche in unserem Staatlich anerkannten Erholungsort Zella-Mehlis!


Viele meinen, nachdem sie ein Stadt- oder Heimatmuseum besucht haben, kennen sie alle, weil sie sich oft ähneln ... unsere Museen sind anders!
Kommen Sie uns besuchen und Sie werden überrascht sein, wie ein Museum sein kann, klar gegliedert, informativ, interessant gestaltet ... und Sie werden dann wissen, was die Welt ohne Zella-Mehlis wäre – undenkbar! Begeben Sie sich auf eine 360° Panorama-Tour » durch unsere Museen!
Zella-Mehlis ist reich an Geschichte!
Erfahren Sie in den beiden Museen, Stadtmuseum in der Beschußanstalt » und Technisches Museum Gesenkschmiede », mehr über die Vergangenheit der Stadt, über deren Berühmtheiten, über Erfindungen, sportliche sowie technische Besonderheiten und lernen Sie Zella-Mehlis von einer anderen Seite kennen!
Sie finden uns auch auf Facebook!